Rolle der Betreuerinnen und Eltern

Rolle der Betreuerinnen

Takatukaland hat zur Betreuung der Kinder pädagogisches Fachpersonal angestellt. Seine Aufgabe ist es, im täglichen Betrieb durch Umsetzung des pädagogischen Konzepts mit Hilfe der dort erwähnten Methoden eine dem Bedarf der Kinder entsprechende Betreuung zu gewährleisten.

Um den Kindern in allen ihren Belangen eine optimale Unterstützung und Förderung zu geben, nehmen sich die Betreuerinnen Zeit, die Kinder in den verschiedenen Situationen zu beobachten und die Beobachtungen zu dokumentieren. Sie bilden auch die Basis für regelmäßig stattfindende Elterngespräche.

Die Betreuerinnen bieten den einzelnen Eltern in regelmäßigen Abständen Gespräche (Elterngespräch) an, um sie über die Entwicklung ihres Kindes zu informieren und gegebenenfalls unterstützende Maßnahmen zu besprechen. Sie ergreifen die Initiative zu einem Elterngespräch, wenn es aus der Situation eines Kindes heraus gefordert ist (schwierige Integration, aggressives oder eingeschüchtertes Verhalten, etc.). Durch Tür- und Angelgespräche gibt es einen ständigen kurzen und präzisen Austausch über aktuelle Themen.

Die Betreuerinnen nehmen an den Elternversammlungen teil, um über ihre Arbeit zu berichten und ihre Arbeit mit den Eltern zu besprechen. Sie beraten die Eltern bei der Fortschreibung des pädagogischen Konzepts und bereiten ein Wochenprogramm vor.

 

Rolle der Eltern

Die erfolgreiche Gestaltung der Initiative basiert auf einer aktiven Mitarbeit der Eltern sowohl bei der Schaffung des pädagogischen Rahmens als auch bei der Organisation des Betriebs.Die Ausgestaltung des pädagogischen Rahmens erfolgt durch kontinuierliche Fortentwicklung des Pädagogischen Konzepts durch die Eltern in Zusammenarbeit mit den Betreuerinnen. Die Eltern organisieren Projekte und Ausflüge. Die Beteiligung der Eltern bei der Organisation des Betriebs ist in der Geschäftsordnung festgelegt. Dazu gehört auch die Bereitschaft, in Notfällen für Betreuung zur Verfügung zu stehen.

Die Eltern wirken über die Elternversammlung am Geschehen des Takatukalands mit. In den Elternversammlungen wird mit den Betreurinnen die pädagogische Arbeit besprochen und die Durchführung von besonderen Projekten vorbereitet. In der Elternversammlung werden auch organisatorische Fragen des Betriebs geklärt. Die Teilnahme an den Elternversammlungen durch ein Elternteil ist verbindlich. Die Elternversammlungen finden regelmäßig statt, mindestens einmal pro Monat.

Fragen, die die Entwicklung eines Kindes betreffen, besprechen die jeweiligen Eltern mit den Betreuerinnen in einem Elterngespräch. Sie sind nicht Gegenstand der Elternversammlung. Elterngespräche sind ein wichtiger Bestandteil der Umsetzung des Pädagogischen Konzepts und erfolgen in regelmäßigen Abständen.